Modernisierungskredit

Viele Immobilien sind in die Jahre gekommen und benötigen mal wieder eine Auffrischung – so geht es um den optischen Bereich oder wenn der technische Standard nicht mehr dem heutigen Wohnkomfort entspricht. Und dazu kommen in dieser Zeit viele energetische Maßnahmen, um durch zB eine neue Heizungsanlage, neue Fenster, Dachdämmung, etc. auch etwas für die Umwelt zu tun. Die meisten Kunden sanieren, modernisieren oder renovieren die Immobilie gleich in einem Rutsch beim Kauf oder wenn sie geerbt ist.

Modernisierung

Aber auch die Finanzierung einer Einzellösung – also losgelöst vom Erwerbsvorgang – ist aus Darlehensmitteln möglich, wenn man schon ein paar Jahre Eigentümer der Immobilie ist. Dabei haben sich die Hypothekengeber neu positioniert: Darlehen unter € 25.000.- bis 50.000,- werden in der Regel nicht mehr als Immobiliendarlehen zu günstigen Zinssätzen abgebildet, sondern werden im Raten- und Privatdarlehensbereich dargestellt und gewährt, da aber leider zu deutlich schlechteren Zinssätzen! Daher macht es Sinn, darüber nachzudenken, evtl. die Modernisierungsmaßnahmen etwas auszudehnen, was in der monatlichen Rate bei heutigen Zinskonditionen oft nicht sehr viel mehr ausmacht.

Nichts desto trotz – der Immobilienwert von Haus und Eigentumswohnung will (durch Renovierungen und Schönheitsreparaturen) erhalten oder gar gesteigert (durch werterhöhende Modernisierung) werden. Und das altersgerechte Umbauen gewinnt immer mehr an Bedeutung. Neben den banküblichen Modernisierungsprogrammen und den Angeboten der Bausparkassen steht auch die staatliche Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) mit zinssubventionierten Fördermitteln zur Verfügung. Die Kreditprogramme bei der KfW wurden gerade im Sommer 2021 überarbeitet und neu aufgestellt. Bitte lesen Sie im Menübereich “Fi.-Konzepte”und dort unter “Fi.-Strategie/Staatliche Förderung” nach den Details.

Wichtig ist, dass Sie sich mit einem Energieeffzienzexperten laut Liste auf der KfW-Website zusammensetzen und feststellen, welche Ihrer geplanten Maßnahmennahmen energetisch sinnvoll und förderfähig sind. Bevor Sie die Handwerkeraufträge vergeben, muss der Förderantrag gestellt sein!

Unter der Überschrift „Modernisierungskredit“ bieten viel Hypothekengeber zinsgünstige und unkomplizierte Darlehen an. Es werden einfache, schnelle und unbürokratische Darlehen angeboten, die teils noch nicht einmal im Grundbuch abgesichert werden müssen. Und auch beim Verwendungszweck kann man auf großzügige Auslegung der Nachweise hoffen. Teils wird die Darlehenssumme gleich nach Unterschrift und Ablauf der gesetzlichen Widerrufsfrist ausgezahlt, Sie können dann sofort mit den Modernisierungsmaßnahmen beginnen. Sondertilgungen sind meistens kostenfrei 1 x pro Jahr möglich, teilweise kann man nach freiem Erwägen auch das ganze Darlehen vorzeitig kostenneutral tilgen.

Es gibt aber große Unterschiede in der Kreditgenehmigung und Auszahlung bei den Banken/Sparkassen, die man allerdings erst in der täglichen Praxis kennenlernt und zu schätzen weiß. Ich habe diesen Überblick zu Ihrem Nutzen….lassen Sie sich beraten.

Jetzt sind Sie dran

Schreiben Sie mir und wir können Ihr Projekt in Angriff nehmen